Aquafacial Essen

 

Mittlerweile schwören nicht mehr nur die Stars in Hollywood auf eine professionelle Aquafacial Behandlung im Gesicht. Viele nennen sie sogar ihre Lieblingsbehandlung!  Aquafacial Essen ist das Non-Plus-Ultra unter den Facials und regeneriert die Haut auf non-invasiver Basis. Die Hautoberfläche wird dabei sowohl gepeelt, hydriert als auch mit Vitaminen genährt. Durch eine Aquafacial Behandlung Essen wird die Haut im Gesicht feiner, gesünder und glatter.

 

Wirkung Aquafacial Essen

 

Die Aquafacial-Therapie Essen ist für nahezu alle Hauttypen anwendbar. Auch für empfindlichere oder dünne Haut ist sie geeignet. Sie zeigt schon  nach nur wenigen Tagen deutliche Ergebnisse. Eine porentiefe Reinigung der Haut wird hier mit einer tiefgreifenden Aquatisierung vereint. Die Mikrozirkulation der Haut wird dabei angeregt. Ohne Nebenerscheinungen und als sehr zeitsparende Methode punktet Aquafacial Essen vor allem durch mehrere Verfahren in einer Methode für strahlende und absolut weiche Haut.

 

Wie läuft eine Aquafacial Behandlung Essen ab?

 

Eine Aquafacial Versorgung besteht aus in mehreren Schritten:

 

Im ersten Schritt wird die Haut der zu behandelnden Person von Verschmutzungen, Make-Up, etc. gereinigt Im zweiten Schritt kommt der eigentlich erstaunliche Effekt der Aquafacial Essen Behandlung zum Tragen: durch Hydroabrasion werden verklebte und verwelkt Hautzellen der obersten Hautschicht abgetragen. Während dieses Schrittes werden auch spezifische Vitaminkomplexe in die Haut eingebracht. Dies bereitet die Haut auf die weiteren Schritte vor. Daraufhin folgt die Aufbringung einer geeigneten Lösung zur Aufweichung möglicher Verkrustungen auf der Haut und in den Talgkanälen. So kann eine nachhaltige Tiefenreinigung der Haut erfolgen. Bei der Aquafacial Behandlung werden u. a. Mitesser, Unreinheiten und Pickel durch einen vakuumbedingten Saugeffekt gezielt aus den Talgkanälen entfernt. Insgesamt ist die Behandlung völlig schmerzfrei. Aufgrund der vorherigen Behandlungsschritte sind die Hautkanäle nach ihrer Reinigung nahezu frei von Talgeinlagerungen.

 

Worin liegt beim Aquafacial der Unterschied zur Mikrodermabrasion?

 

Häufig wird angenommen, dass Aquafacial sehr ähnlich einer Mikrodermabrasion ist. Doch grenzen ab sich beide eindeutig in der Wirkungsweise ab.  Bei einer Mikrodermabrasion wird die Haut nur schematisch abgeschliffen. Die Aquafacial Behandlung wesentlich umfassender, und auch – im Vergleich zur Mikrodermabrasion – eindeutig schonender für die Behandlung von Hautproblemen (wie beispielsweise Hautunreinheiten).

 

Anwendungsbereiche Aquafacial

 

  • Erweiterung und Abriegeltn der Poren
  • Behandlung von verunreinigter Haut
  • Behandlung von Fältchen
  • Akne-Behandlung
  • Tiefenreinigung der Haut
  • Behandlung von Pigment- und Altersflecken
  • Verbesserung des Hautbildes
  • Couperose-Behandlung
  • Narbenverfeinerung

 

Wie lange dauert eine Sitzung bei der Aquafacial Behandlung?

 

Die Sitzung einer Aquafacial Behandlung dauert im Gesicht in der Regel etwa 60 Minuten.

 

Wie viele Sitzungen einer Aquafacial Behandlung sollten durchgeführt werden?

 

Je nach Eigenschaft der Haut, dem zu behandelnden Problem und Hauttyp der zu behandenden Person variiert die Anzahl der nötigen Behandlungen. Im Regelfall werden mehrere Behandlungen braucht (4 bis 10 Aquafacial Behandlungen).  Für die ersten vier Sitzungen ist ein Wochenabstand ratsam. Die darauf folgenden Behandlungen können im monatlichen Abstand erfolgen.

 

Ausfallzeiten Aquafacial

 

Nach einer Aquafacial Versorgung haben Sie keine Ausfallzeiten. Sie können sofort im Anschluss Ihren alltäglichen Beschäftigungen nachgehen.

 

Voraussetzungen für das Durchführen eines Aquafacials?

 

Wir raten generell, eine Aquafacial Behandlung nicht vor dem 25. Lebensjahr durchführen zu lassen. Aufgrund ihrer vorbeugenden Wirkung mit einem straffendem Ergebnis eignet sie sich eher bei reiferer Haut. Sollten Sie unter fünfundzwanzig Jahren alt sein, so beraten wir Sie auch gern für eine alternative Behandlung.