Lashlifting - Wimpernlifting

Beim sogenannten "Lashlifting" oder auch Wimpernlifting geht es um einen optisch ausrucksvolleren, voluminöseren oder auch verlängerten Eindruck der Wimpern. Im Gegensatz zu einer Wimpernverlängerung werden beim Lashlifting die eigenen Wimpern gefärbt, geliftet und auch fixiert, um das Ergebnis gleichzeitig natürlicher wie auch attraktiv geschwungener Wimpern zu erreichen. Den resultierenden Effekt könnte man mit klassischen Methoden wie Mascara oder auch dem Einsatz einer Wimpernzange vergleichen, für das alltägliche Schminken und Stylen entfallen diese Schritte jedoch danach.

Lashlifting im Vergleich zu Wimpernverlängerung Essen
Lashlifting vs Wimpernverlängerung Essen

Vorteile beim Lashlifting

Viele Menschen sind vom Lashlifting vor allem deshalb begeistert, weil das Ergebnis nicht nur optisch sichtbar ist, sondern sich auch tatsächlich fühlbar nicht unangenehm oder negativ auswirkt. Bei Wimpernextensions kann schon einmal das Spüren eines "Fremdkörpers" irritieren und zum herumziehen oder korrigieren verleiten.

Wie lange hält ein Lashlifting?

Die Lebensdauer eines Lashliftings richtet sich nach dem Wachstums- und Lebenszyklus der natürlichen Wimpern, die sich in der Regen alle 1,5 bis 2 Monate erneuern und ausfallen.

Lashlifting und kurze Wimpern

Die Ausführung eignet sich ausnahmslos für alle Längen von Wimpern, wobei zwischen verschiedenen Variationen im "Schwung" der Haare gewählt werden kann.

Der Unterschied zur Wimpern-Dauerwelle

Bei der Wimperndauerwelle werden die Haare mittels Rollen gewickelt und fixiert. Dies führt zwar zu einer Biegung, die aber auch eine sichtbare "Kürzung" mit sich führt. Im Gegensatz dazu werden die Wimpern beim Lashlifting vom Wimpernkranz nach oben gestreckt, so dass sich der optische Eindruck des Auges öffnet.

Lashlifting vs. Wimpernserum

Um Gegensatz zum Einsatz eines Wimpernserums sind die optischen Ergebnisse und Erfolge beim Lashlifting unmittelbar nach der Anwendung und Behandlung sichtbar.